Gemeinschaft und Teilhabe

Virtueller Lesesaal für das Stadtarchiv

Das Projekt "Digitale Langzeitarchivierung" hat sich in den letzten Jahren auf die Optimierung des Basissystems zur Übernahme und Archivierung digitaler Unterlagen konzentriert. Ab 2022 wird das Projekt beginnen, die Zugriffsmöglichkeiten des Systems stärker in den Fokus zu nehmen, das heißt die Funktionalitäten zur Bereitstellung digitaler Archivalien für Benutzerinnen und Benutzer des Stadtarchivs. Dazu gehört unter anderem die online-Bestellung und die online-Nutzung elektronischen Archivguts. Das Ziel ist die Umsetzung eines virtuellen Lesesaals.

Umsetzungszeitraum

2019
2025

Maßnahmenstatus

In Umsetzung

Strategische Prinzipien

München setzt sich zum Ziel, die Nachhaltigkeitspotenziale, die sich aus der Digitalisierung ergeben, stärker zu fördern und den ökologischen Fußabdruck der IT zu minimieren. Dazu gehören auch die Stärkung des sozialen Ausgleichs und der Resilienz der städtischen Infrastruktur.

Da die Digitalisierung alle Lebensbereiche betrifft, muss sie auch so umgesetzt werden, dass alle Menschen – ganz gleich welchen Alters, Nationalität, Geschlecht, sexueller und geschlechtlicher Identität, Behinderung, Weltanschauung und Religion, kultureller und sozialer Herkunft sowie Lebenslage – diskriminierungsfrei beteiligt werden und profitieren können.

Die Landeshauptstadt München verfolgt bei der Digitalisierung die Prinzipien der Offenheit und Transparenz im Hinblick auf Daten, Abläufe und Kooperationen. Dazu gehört auch die Förderung von offenen Daten und Standards.

Im Zentrum der Digitalisierung stehen die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger, der Unternehmen und unserer Partnerinnen und Partner.